Qualitätssicherung in jeder Stufe

zertifiziert nach ISO 9001, TS 16 949, ISO 13 485, stützt sich CG.TEC auf geprüfte Arbeitsmethoden während der Projektphase sowie während der Serienfertigung. Ein Achtel der Mitarbeiter arbeitet in der Qualitätssicherung.

Am Anfang des Projektes wird eine Risikoanalyse durchgeführt, um den Einfluss des Einspritzprozesses auf die Teilefunktion zu beurteilen (Trennebene, Anguss, Auswerfer, usw).
In Serienfertigung werden die Proben je nach Kontrollplan geprüft.

controle_06

Präzision ist messbar

gemeinsame Messmethoden werden in einem Kontrollplan detailiert aufgeführt. Die Entscheidung zwischen statistischen und funktionellen Mess-Verfahren ist manchmal mühsam. Der Projektleiter kann Sie dabei dank seiner Erfahrung in Präzisions- und Mikroteilen beraten. Er wird sich auf Machbarkeitsstudien stützen, um die Methode zu validieren.

Der Qualitätsleiter bürgt für die Bemusterung und deren Dokumentation je nach Bedarf. In Serienfertigung ist die Rückverfolgbarkeit mittels ERP gewährleistet.

  • ppm<200
  • Team6 Mitarbeiter

Präzisionsmessverfahren

CG.TEC verfügt über zwei 3D-Messmaschinen:

- eine Koordinatenmessmaschine (CMM) durch Tasten

- ein berührungsfreies Meßsystem durch Bildverarbeitung

Die Mikroteile werden dadurch gemessen und deren Genauigkeit im Hundertstel Millimeter Bereich validiert. Computer Tomographie wird bei Bedarf beim Partner durchgeführt, um die Erstmuster zu qualifizieren.

  • ISO 9001, ISO TS 16 949, ISO 13 485
  • Risikoanalyse, FMEA
  • Kontrollplan
  • Kapabilität, CpK>1.33
  • 3D-Messmaschinen
  • erstmuster Dokumentation
  • G8D
  • Rückverfolgbarkeit